Logo

Liebe Kundinnen und Kunden!
Gerade jetzt müsst ihr einfach darauf achten, mit „guter Seife“ die Hände zu waschen und wir lassen euch dabei nicht im Stich! Da unsere Seifen zum Bereich „Drogerie“ zählen, können wir euch weiterhin mit unserer pflegenden Seife versorgen. Wir werden an Samstag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr einen kleinen Marktstand vor unserer Tür aufbauen, damit ihr euch mit Seife versorgen könnt. Natürlich gibt es nach wie vor auch die Möglichkeit der ONLINE Bestellung.
Euer Team aus der Seifenmanufaktur St. Annen

Fair Trade (1)

Wieder einmal fragen wir uns: Was muss eine Verpackung eigentlich leisten?  
Sie muss verpacken, umhüllen, schützen, vielleicht trocken halten, frisch halten und festhalten.

Das war jedenfalls früher so.

Heute muss sie noch vieles darüber hinaus leisten. Sie muss auf jeden Fall schön sein, sie muss Bedürfnisse wecken, Geschichten erzählen, Sehnsüchte erfüllen, Vertrauen schenken und das Produkt mit Glanz und Gloria weit überstrahlen. Diese letztgenannten Punkte machen die Verpackung teuer, umweltschädlich, müllverursachend und meerverschmutzend.

Konsequent, man könnte auch sagen, stur, haben wir in den letzten dreizehn Jahren auf eine umweltschädliche Verpackung verzichtet. Und wir sind stolz darauf.

Wir trauen unserem Produkt zu, die Verpackung zu überstrahlen, für sich zu sprechen, einfach mehr Wert zu sein, als die Verpackung und so die Umwelt zu schonen und zu schützen.

Also: Wer zu uns kommt oder bei uns bestellt, den erwarten gesunde, natürliche, nackte Seifen, die in Transparent- oder Kraftpapier eingewickelt werden. Unsere Verpackung muss nur verpacken, umhüllen, schützen, vielleicht trocken halten, frisch halten und festhalten. Den Rest übernehmen wir höchstpersönlich.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel